Unsere Kirche aus der Vogelperspektive.

Im Hintergrund sehen Sie links das Pfarrhaus und das Gemeindehaus.

        Ganz hinten ist die Grundschule zu erkennen.

Die Seite wurde am 21. November aktualisiert                       

Gottesdienste :

27.Nov     10 Uhr 1. Advent Ihlienworth

 

                 13.30 Uhr 1. Advent Steinau

 

04.Dez      10 Uhr 2. Advent Steinau

 

                 13.30 Uhr Gottesdienst zum W-Markt

 

                                 Ihlienworth im Cafe

 

11.Dez     10 Uhr Gottesdienst Ihlienworth

 

                 19 Uhr Gottesdienst Odisheim

 

18.Dez     10 Uhr Gottesdienst in Odisheim

 

                                       mit Pastor E. Junge

 

23. Dez    19.30 Uhr Gottesdienst in Steinau

 

24. Dez    14.30 Uhr Gottesdienst in Odisheim

 

                 16 Uhr Gottesdienst in Ihlienworth

                       

                                            mit Posaunenchor

 

                 22.30 Uhr Gottesdienst in Ihl.    

 

25. Dez    10 Uhr Gottesdienst in Ihlienworth

 

26. Dez     10 Uhr Gottesdienst in Steinau

 

31. Dez     15 Uhr Gottesdienst in Steinau

 

                  16.30 Uhr Gottesdienst in Odisheim 

Gerne weisen wir darauf hin, dass auch im

 

Internet Gottesdienste angeboten werden,

 

z.B. unter

 

https://www.zdf.fernsehgottesdienst.de

Ihlienworther Gedenksteine

 

Durch den Ihlienworther Heimatpfleger Rudolf Nintzel wurde die Kirchengemeinde auf 3 Personen aufmerksam gemacht, die in der NS Zeit hier im Ort ihr Leben verloren haben.

 

Während des  Gottesdiensts am Volkstrauertag 2022 wurde ihrer gedacht und für die 2 hier beerdigten Frauen je ein Gedenkstein nahe des Kirchturmes gesetzt.

 

Tatjana Stefanowa

Geboren 12. Feb, 1903 in Kurland oder Russland.

Sie arbeitete und wohnte in Ihl. Mittelteil bei Bauer O.W. Schwanemann und beging am 22. Juni 1942 Selbstmord durch Erhängen.

Sie wurde am 25. Juni 1942 auf dem Friedhof Ihlienworth beerdigt in der Abteilung I, Lage 12 nahe dem Kirchturm.

 

Ludmilla Wasiljewa

Geboren am 8. Jan., 1944 um 17.15 in Wesermünde.

Mutter war die nicht verheiratete Landwirtschaftliche Arbeiterin Maria Wasiljewa, geb. am 12. Juni 1922 im Dorf Laliwschina, Gebiet Witebsk. Sie wohnte und arbeitete in Otterndorf beim Bauern Robert Ramm.

Ludmilla Wasiljewa ist am 5. Feb. 1944 um 3 Uhr in Ihl.-Westerende beim Bauern Rudolf Lange gestorben. Angezeigt mündlich durch Rudolf Lange junior beim Standesbeamten. Die Todesurschae ist unbekannt.

Beerdigt wurde Ludmilla am 6. oder 7. Feb. 1944 auf dem Ihl. Friedhof Abteilung V, Lage 7, Platz 5, 2. Grab von Süden.

Die Mutter hat nach Ende der NS Diktatur am 27. Juni 1945 zusammen mit Fedor Wasiljewa, geb. am 15. Okt. 1876 und Anna Wasiljewa, geb. am 10. Aug. 1890 ( iher Eltern?), Ihlienworth verlassen.

 

Artur Zaborski ( auch Jaborski )

Geboren am 28. März 1945 um 2 Uhr in Ihlienworth Straßdeich.

Mutter war die nicht verheiratete Anna Zaborski, geb. 4.Feb. 1923 in Perschausen-Westpreußen. Sie wohnte und arbeitete in Ihl. Straßdeich beim Bauern Alfred Hinsch.

Artur Zaborski ist am 17. Mai 1945 um 22.50 Uhr in Otterndorf im Kreiskrankenhaus verstorben.

Als Todesursache wurde Furunkulose und Ernährungsstötung in der Sterbeurkunde angegeben.

Beerdigt wurde Artur am 19. Mai 1945 auf dem Otterndorfer Friedhof.

 

Diamantene Konfirmation

                                                                                 Fotostudio ....Rita Kamps, Wanna   

Bilder zur Ausstellung "Hiob"

Flyer zur Ausstellung "Hiob"

 

zur besseren Lesbarkeit, bitte auf das Bild klicken....

 

dann vergrößert es sich.